Geld mit Fotos verdienen

Mit Fotos Geld verdienen

Mit Fotos Geld verdienen – wie Sie mit Ihrem Hobby gutes Geld verdienen können. Im Internet hat sich in den vergangenen Jahren ein gutes Geschäft mit Fotos entwickelt. Das Beste an dieser Geschäftsmöglichkeit ist: auch Hobby-Fotografen können mit den eigenen Fotos Geld verdienen.

Das lukrative Geschäft mit den Fotos

Im Internet gibt es eine hohe Nachfrage für Fotos. Nicht selten wollen die Käufer nicht mal professionell gemachte Fotos, sondern geben sich sogar mit semiprofessionellen Fotos zufrieden. Es gibt einen guten Grund, warum das Geschäft mit Fotos im Internet boomt.

Das Internet erfährt ein rasendes Wachstum. Immer mehr Webseiten werden ins Internet gestellt. Auch lagern immer mehr Magazine ihr Hauptgeschäft ins Internet aus. Alle diese Webseiten veröffentlichen viel Text.

Und was wäre ein Text ohne Bilder?

Egal, wie gut ein Text ist, wenn dieser nicht mit passenden Bildern ergänzt wird, wirkt dieser weniger einladend auf den Leser. Und gute Bilder kosten nun Mal Geld.

Kann jeder mit Fotos Geld verdienen?

Theoretisch kann jeder mit Fotos Geld verdienen, der eine hochauflösende digitale Kamera besitzt. Moderne Smartphones haben bereits eine so gute Kamera integriert, dass man damit locker gute, hochauflösende Fotos schießen kann.

Des Weiteren sollte man ein gutes Auge für gute Fotos haben. Wer dies nicht hat, keine Panik, der kann im Internet bei den Verkäufern von Fotos nachschauen, welche Bildmotive am besten verkauft werden, und einfach ähnliche Fotos schießen.

Außerdem kann ich es nicht oft genug betonen, dass man bei jeder Geschäftsmöglichkeit zuerst einmal eine Phase des Testens und des Herausfindens absolvieren muss. Denken Sie nicht, dass Sie mal schnell 100 Fotos schießen und mit diesen garantiert 1000 Euro pro Monat verdienen werden.

Sie werden sich einarbeiten müssen und Sie werden viel testen müssen, bis Sie gutes Geld mit Ihren Fotos verdienen können.

Wie viel Geld kann man pro Foto verdienen?

Im Schnitt verdient man pro verkauftem Foto zwischen 80 Cent und mehreren Euro. Wenn man beispielsweise jeden Tag 5 Fotos zu einem Stückpreis von etwa 1 Euro verkauft, verdient man im Monat 150 Euro.

Sie können selbst ausrechnen, wie viel Geld Sie verdienen können, wenn Sie pro Tag 10, 20 oder gar 30 Fotos verkaufen.

Der Verdienst hängt von drei wesentlichen Faktoren ab:

  1. Die Anzahl der Fotos, die Sie online haben. Je mehr Bilder Sie online zum Verkauf anbieten, desto mehr Geld können Sie mit Ihren Fotos verdienen.
  2. Je attraktiver Ihre Fotos sind, desto mehr Kopien können Sie verkaufen und damit mehr Geld verdienen.
  3. Nicht alle Fotos verkaufen sich gleichermaßen gut. Sie müssen herausfinden, welche Fotos am besten funktionieren und von solchen mehr anbieten.

Wenn Sie schnellstmöglich ein gutes Einkommen mit Ihren Fotos aufbauen möchten, dann schauen Sie die Fotos anderer Verkäufer an. So werden Sie wissen, was bei den Kunden am besten ankommt und einfach ähnliche Fotos machen.

Natürlich können Sie auch selbst herausfinden, welche Ihrer Fotos am besten verkauft werden. Dafür müssen Sie aber möglichst viele Fotos online stellen – was natürlich einen gewissen Zeitaufwand erfordert.

Wo kann man seine Fotos verkaufen?

Selbst werden Sie wohl kaum Fotos verkaufen können. Damit Sie Ihre Fotos durch Selbstvermarktung erfolgreich verkaufen können, müssen Sie sehr viel Zeit und auch Geld investieren, um Käufer zu finden. Aus diesem Grund sollten Sie besser Ihre Fotos von einem Stock Photo Anbieter vermarkten lassen.

Es gibt einige große Stock Photo Anbieter, mit denen Sie starten können, das wären:

Sie können mit jedem beliebigen Anbieter aus der Liste starten und Ihre Fotos dort einstellen. Der Anbieter wird dann für Sie Ihre Fotos verkaufen und Sie an den Einnahmen beteiligen. Wie hoch Ihre Beteiligung pro Verkauf ist, das können Sie beim jeweiligen Anbieter nachlesen.

Warum Sie Ihre Fotos vor dem Verkauf verschönern sollten

Ich bin kein professioneller Fotograf, jedoch mache ich gerne Fotos. Und ich kann Ihnen versichern, dass es sinnvoll ist, ein Foto nachzubearbeiten, bevor man es online zum Verkauf anbietet.

Sie werden in jedem Fall erfolgreicher beim Verkaufen Ihrer Fotos sein, wenn Sie Ihre Fotos vor dem Verkauf bearbeiten und diese professioneller aussehen lassen. So gut wie alle Fotografen bearbeiten ihre Fotos, und das aus gutem Grund.

Um Konkurrenzfähig zu sein, sollten auch Sie Ihre Fotos in den Augen des Käufers „aufwerten“. Letztendlich entscheidet der Käufer, bei wem er etwas kauft. Sie können nur dafür sorgen, dass Ihre Fotos konkurrenzfähig sind.

Welche Möglichkeiten Sie beim Bearbeiten Ihrer Fotos haben, das können Sie in diesem sehr ausführlichen Artikel nachlesen.

Fazit

Jeder kann nebenbei mit Fotos Geld verdienen. Dafür benötigt man heute nicht mal mehr professionelle Ausrüstung. Ein modernes Smartphone oder eine einigermaßen gute digitale Kamera ermöglichen Ihnen bereits den Einstieg in das Fotobusiness.

Das Geschäft mit den Fotos ist lukrativ, aber Sie werden viel Konkurrenz haben. Es kann deshalb vorteilhaft sein, sich von anderen Verkäufern zu unterscheiden und seine eigene Nische zu finden. So werden Sie wenigstens die Chance erhöhen, von den potenziellen Kunden gesehen zu werden.

Erwarten Sie aber keine schnellen Einnahmen. Ihre Einnahmen werden kontinuierlich steigen, und das nur, wenn Sie regelmäßig neue Fotos zum Verkauf einstellen und lernen, Ihre Fotos attraktiver für den Käufer zu machen. Das alles ist erlernbar und lohnt Sie für jeden, der mit Fotos Geld verdienen will.